Daten von einer RS232 Schnittstelle aufzeichnen

Die Avisaro Datenlogger können beliebige Daten von einer RS232 Schnittstelle aufzeichnen. Diese werden so-wie-sie-sind gespeichert, oder speziell formatiert, z.B. mit Zeitstempel, in eine Datei geschrieben. Diese Datei kann dann am PC gelesen und weiterverarbeitet werden.

So geht's
Passende Datenlogger: Avisaro 4.0 Serie

4.0: 1x RS232 auf D-Sub
Eine RS232 Schnittstelle auf normale D-Sub Buchse. <mehr>

4.0: 2x RS232
Zwei unabhängige RS232 auf WAGO Klemmen.
<mehr>

4.0: 1x RS232, IP66
RS232 Schnittstelle im geschütztem Gehäuse.
<mehr>

.
.
.
.

Passende Datenlogger: Avisaro 2.0 Serie

2.0: 1x RS232 mit D-Sub
Eine normale RS232 Schnittstelle auf D-Sub Buchse. <mehr>

2.0: 2x RS232
Zwei unabhängige RS232 auf WAGO-Klemmen für Einzeladern. <mehr>

2.0: 1x RS232, IP66
Wasser und Staub geschütztes Gehäuse. <mehr>

Details

Allgemeine Funktion

Die Avisaro Datenlogger können beliebige Daten von einer RS232 Schnittstelle aufzeichnen. Diese werden so-wie-sie-sind gespeichert, oder speziell formatiert, z.B. mit Zeitstempel, in eine Datei geschrieben. Diese Datei kann dann am PC gelesen und weiterverarbeitet werden. 

Die Datenlogger sind für den industriellen Einsatz ausgelegt. Sie starten selbständig z.B. nach einem Stromausfall, laufen über Jahre ohne Benutzeraktion, sind robust gegen Erschütterungen und Dreck.

Datenquelle kann ein Sensor, eine Industriesteuerung (SPS), ein RFID Leser oder ähnliches sein. Die Daten können Text Daten (ASCII) oder binäre Daten sein. Zur Weiterverarbeitung eignet sich meist ein einfacher Texteditor, Microsoft Excel oder andere standard PC Software.

Abfragen von Sensoren

Viele Geräte senden periodisch Daten über die RS232 Schnittstelle. Viele benötigen aber auch ein "Abfrage Kommando" - dies wird häufig z.B. vom Servicetechniker an einem Terminal eingegeben. Die Datenlogger von Avisaro können ein solches Kommando auch senden - somit kann dies vollständig automatisiert werden.

 

 

Webdesign-Agentur: b2i